Fachakademie für Ästhetische und Medizinische Kosmetik

Im Jahr 2014 fasste Soraia Pontes den Entschluss, nunmehr einen alten Traum Wirklichkeit werden zu lassen, nämlich eine Fachakademie für Medizinische und Ästhetische Kosmetik ins Leben zu rufen. Mit Eifer und Fleiß machte sie sich in den darauffolgenden Jahren daran, diese Vision Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen, wobei sie auf eine Erfahrung auf dem Gebiet zurückgreifen konnte, die in der Tat lange Jahre zurückreicht: Als Soraia seinerzeit ihre erste Fachausbildung in Medizinischer Kosmetik in München erfolgreich abgeschlossen hatte, war dieses Diplom in der Schweiz noch gar nicht anerkannt.

Eben weil sie ihre ganze Leidenschaft für die Materie und ihre beachtliche berufliche Qualifikation auch an andere weitervermitteln wollte, arbeitete Soraia ihr Projekt der Fachakademie im Detail aus. Von Anfang an war ihr klar, dass es nicht nur irgendeine Schule werden sollte, sondern viel mehr – eine Art Universität! Sie nahm Kontakte mit qualifizierten Referenten auf und vertiefte bereits bestehende berufliche Verbindungen zu Fachleuten der Materie, um dann 2018 ihr ehrgeiziges Projekt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Mag die Fachakademie noch jung sein – eines ist jedoch gewiss: Anspruch und Qualität sind hoch! So lehren in Soraia Pontes‘ Fachakademie ausschließlich erfahrene und in ihren jeweiligen Fachdisziplinen hoch spezialisierte Dozenten, zu denen Ärzte, Schönheitschirurgen, Autoren sowie Fachleute auf den mannigfaltigen Teilbereichen der Materie zählen, die seit Jahren gefragte Referenten bei Beauty Foren in der Schweiz und in Deutschland sind.
Die an der Fachakademie tätigen Dozenten begleiten die Kurse und Lehrgänge mit Engagement und bringen all ihr Wissen und ihre Erfahrung ein. Sie sind auf internationaler Ebene als Experten anerkannt und können sich allesamt einer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Schönheitspflege und der Medizin gleichermaßen rühmen.

Gerne machen die Referenten machen ihren Wissens- und Erfahrungsschatz auf dem jeweiligen Fachgebiet unseren Studentinnen und Studenten zugänglich und sorgen so für eine ideale Grundlage und die Möglichkeit, eine praxisnahe Aus- und Fortbildung zu durchlaufen, die dann im eigenen Kosmetikstudio, im Rahmen einer Kooperation mit Fachärzten oder als fachlich qualifizierte Mitarbeiter in einer Arztpraxis hervorragend und profitabel umgesetzt werden kann.

In den diversen Kursen des breit gefächerten Lehrangebots haben unsere Studentinnen und Studenten reichlich Gelegenheit, eingehende und stets an der Praxis orientierte Erfahrungen in der Arbeit mit verschiedensten Apparaten und Hilfsmitteln zu sammeln. Wer sich für die Teilnahme an einem Master-Lehrgang entscheidet, hat außerdem die einmalige Chance, in einem Kosmetikstudio oder in einer Facharztpraxis zu hospitieren und dort konkret Hand anzulegen oder gar eine Operation live mitzuerleben.

Alles wird dafür getan, dass man in der Fachakademie für Medizinische und Ästhetische Kosmetik intensiv und aus erster Hand erleben und erfahren kann, wie spannend und wie wunderbar die Tätigkeit rund um Schönheit und Gesundheit sein kann. Schließlich geht es nicht alleine um Körperpflege und Kosmetik, sondern um allerhand mehr: Im Mittelpunkt steht immer die Ästhetik als perfektes Ganzes aus Anmut und Gesundheit – der Respekt vor der Harmonie von Körper und Seele.

Ästhetik (vom griechischen Aisthesis): Ein Begriff, der in engem Zusammenhang mit „Gefühl“, „Wahrnehmung“ und „Sensibilität“ steht. Er gibt einen Hinweis darauf, dass man sich nicht alleine mit Kunst und Literatur befassen sollte, sondern durchaus auch mit den feinen und sensiblen Aspekten und Werten der Dinge, also mit Emotion, Sehnsucht und Gefallen.

In diesem Sinne ist die von Soraia Pontes geleitete Fachakademie für Medizinische und Ästhetische Kosmetik die konsequente Verwirklichung der Vision, die am Anfang des Projekts stand – nämlich eine Ausbildungsstätte mit Elite-Anspruch zu sein.